2017


Markt der Regionen

Samstag, 7. Oktober 2017

Regionale landwirtschaftliche Produkte, Bioprodukte, Waren aus fairem Handel und Kunsthandwerkliches erwartet die Besucher des „Markt der Regionen“  auf dem Münzplatz in Koblenz. An diesem Tag finden der „Markt der Regionen“ und der samstägliche Wochenmarkt gemeinsam auf dem Münzplatz statt.
Auch zum 16. Markt der Regionen haben sich wieder zahlreiche Obst- und Gartenbaubetriebe, Landwirte, Imker und Winzer aus Koblenz und den benachbarten Landkreisen sowie Bioläden und der Weltladen aus Koblenz angemeldet, um ihre Produkte zum Verkosten und Verkauf anzubieten.
 


Besuch aus dem Regenwald

20. September 2017

Download
Flyer Faire Woche.pdf
Adobe Acrobat Dokument 199.6 KB

VORTRAG UND KURZFILM

Im Rahmen der Fairen Woche erhält der Weltladen Koblenz am 20. September um 19 Uhr Besuch von Mario Schwaab aus dem brasilianischen Amazonasgebiet und seinem deutschen Handelspartner, dem Regenwaldladen.

Mario Schwaab in Kooperation mit traditionellen Bevölkerungsgruppen der Amazonasregion ist mit seiner lokalen Produktion von Seifen und Körperpflegemitteln aus  Regenwald-Ölen ein sehr gutes Beispiel dafür, wie Regenwälder durch eine nachhaltige Nutzung dauerhaft geschützt werden können.

Seine Arbeit und der Verkauf seiner fairen Produkte in den Weltläden und in Brasilien selbst garantieren den traditionellen Bevölkerungsgruppen in den Wäldern ein verlässliches und faires Einkommen zur Sicherung ihrer Existenz. Für den Wald bedeutet das einen größtmöglichen Schutz, denn wenn die Menschen vom Sammeln und Verarbeiten der Nicht-Holz-Rohstoffe aus den Wäldern leben können, wird der Abholzung die Grundlage entzogen.

Mario Schwaab berichtet mit eindrucksvollen Bildern und mit einem Kurz-Film über seine Arbeit in Amazonien.

 

 

 

 



Ausstellung in der Citykirche

16. September bis 1. Oktober

täglich 8:00 - 12:00 und 13:00 bis 17:30 Uhr

Eine Ausstellung in der Citykirche beleuchtet Neuigkeiten aus der Klimaforschung und geht auf mögliche Handlungsoptionen sowie die entwicklungspolitische Dimension des Klimawandels ein.

Für die Koblenzer Ausstellung werden die Themenfelder Ozeane, Meeresspiegelanstieg, Wasser, Ernährung und Landwirtschaft, Wirtschaft und Klimaschutz sowie Energie in den Mittelpunkt gestellt.

Die Auftaktveranstaltung startet am Freitag, 15. September um 18:30 Uhr in der Citykirche. 

Stefan Rostock, Teamleiter Bildung für nachhaltige Entwicklung und NRW-Fachpromotor für Klima & Entwicklung bei Germanwatch führt in einem Impulsvortrag in die komplexen Zusammenhänge des Klimawandels ein und beleuchtet die neuesten Entwicklungen bei der Umsetzung des UN-Klimaabkommens.

Die Ausstellung ist eine Initiative von Weltladen Koblenz, BUND Kreisgruppe Koblenz und Katholischer Hochschulgemeinde

 

Download
Citykirche.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB


Faire Woche

15.-29. September 2017


Die Faire Woche ist die größte Aktionswoche zum Fairen Handel in Deutschland. Sie fand 2001 zum ersten Mal statt und wird seit 2003 jedes Jahr in der zweiten Septemberhälfte durchgeführt.

Zu dem Thema "Wirtschaftliche Perspektiven für die Produzent/innen im Globalen Süden"  bietet auch der Weltladen verschiedene Veranstaltungen und Aktionen an. 

 

Infos zur Fairen Woche >



Nacht der Nachhaltigkeit

Verantwortung für eine begrenzte Welt

24. Juni 2017

Gewölbesaal des ehemaligen Mittelrhein-Museums, das Dreikönigenhaus und der Jesuitenplatz/Willi-Hörter-Platz

Einladungsflyer und Wegbeschreibung 

zum Download als pdf-Datei.

Nacht der Nachhaltigkeit auf Facebook

Am 24. Juni 2017, von 16 - 23 Uhr, findet die erste Nacht der Nachhaltigkeit in Koblenz statt.

Unter dem Motto „Verantwortung für eine begrenzte Welt“ organisiert die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz gemeinsam mit dem ISSO Institut/ Martin-Görlitz-Stiftung und dem Umweltamt Koblenz die erste Nacht der Nachhaltigkeit in Koblenz.

In einem abwechslungsreichen Programm zeigen zahlreiche regionale Organisationen und Initiativen wie sie ihre Stadt schon heute nachhaltiger gestalten und welche Entwicklungsmöglichkeiten sie für eine nachhaltige Zukunft sehen. Bei Workshops, Stadtrundgängen, Vorträgen und weiteren Mitmach-Aktionen können die Besucher Nachhaltigkeit hautnah erleben.

Einen herausragenden Impuls gibt dabei Prof. Dr. Michael Braungart. Mit seinem Cradle to Cradle®-Designkonzept möchte er Produkte und Produktionsprozesse so entwickeln, dass Verschwendung kein Problem mehr ist und es keinen unnützen Abfall mehr gibt, sondern nur noch nützliche Rohstoffe. Dass dies funktionieren kann, zeigen weltweit bereits mehrere hundert Produkte. „Den Auftakt zum Vortrag von Prof. Braungart liefert eine einführende Gesprächsrunde (ISSO-Talk), in der Harald Düster (Kaufmännischer Leiter, Sebapharma GmbH & Co. KG), Ralf Lawaczeck (Geschäftsführer Innovation, Umwelt, Energie, Unternehmensgründung und -förderung, Industrie- und Handelskammer Koblenz), Prof. Dr. Dirk Löhr (Professor für Steuerlehre und Ökologische Ökonomik an der Hochschule Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld) und Beatrix Sieben (Geschäftsführerin, ISSO GmbH)  miteinander über das Thema "Möglichkeiten und Grenzen eines nachhaltigen Wirtschaftens – wie wollen wir in Zukunft leben?" sprechen.

Im Laufe des Abends wird das Rahmenprogramm darüber hinaus durch weitere Höhepunkte wie einer Upcycling-Modenschau, einem Improvisationstheater, einer Kleidertauschparty sowie Filmangeboten abgerundet. Auf dem Markt der Nachhaltigkeit, der ab 16 Uhr auf der Kornpfortstraße, dem Jesuitenplatz, dem Willi-Hörter-Platz und im Dreikönigenhaus stattfindet, laden vielfältige Informations- und Mitmachstände zum Staunen, Ausprobieren und Diskutieren ein.

 



Augustafest

4. Juni 2017

Rheinanlagen Koblenz

Augustafest 2017

zu Ehren Kaiserin Maria Luise Augusta Katharina findet in den Kaiserin-Augusta-Anlagen  auch in diesem Jahr ein großes Fest statt. 

Der Weltladen Koblenz ist wieder mit einem Stand zugegen sein.

Fair gehandelte Waren aus seinem Sortiment werden angeboten. Außerdem ist es die Gelegenheit, sich über den fairen Handel zu informieren. 

Öffnungszeiten der Stände: 11 bis 18 Uhr 

weitere Infos hier >